The History & Values of Avery Dennison | Avery Dennison | LPM

Eine Geschichte, die von Werten geprägt ist
 


Avery Dennison begann mit einer Innovation, die eine Industrie ins Leben gerufen hat. Im Jahr 1935 entwickelte ein Angestellter namens Stan Avery eine intelligentere Methode zur Preisauszeichnung von Produkten in den Geschäften. Durch die Kombination von gebrauchten Maschinenteilen mit einer Stichsäge - und der Finanzierung mit einem Kredit in Höhe von 100 US-Dollar - baute er die erste Maschine zum Stanzen von selbstklebenden Etiketten und meldete diese zum Patent an. Mit dieser Erfindung von Stan Avery war die Industrie für selbstklebende Etiketten geboren.

Gestaltung der Industrie durch Innovation - Blickpunkt auf
Emulsions-Klebstoffe

1980er Jahre: Die ersten mit Emulsionsklebstoffen. Als Reaktion auf die Erkenntnis, dass der Verzicht von Klebstoffen auf Lösemittelbasis die Hersteller in die Lage versetzen könnte, Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen zu reduzieren - und in Kenntnis der daraus resultierenden europäischen Vorschriften - verfolgten wir intensiv die Entwicklung von wasserbasierten Emulsionspolymer-Klebstoffen. Die größte Hürde: Vermeidung der Schaumbildung, die beim Auftrag der niedrigviskosen Emulsionsklebstoffe auf Papier entstand. Wir haben schnell gelernt, dass Emulsionsklebstoffe neben ihrer geringeren Umweltbelastung noch weitere Vorteile haben. Sie ermöglichten eine schnellere Verarbeitung für unsere Kunden und funktionierten mit einer breiteren Palette von Obermaterialien.

Unser Engagement für die Entwicklung von Emulsionsklebstoffen hat sich ausgezahlt - wir waren der erste Etikettenhersteller, der sie in großem Umfang anbot.


Erfindung einer Industrie

1935–1950

  • Erstes Stanzverfahren, Inline-Maschine und Rotationsstanze für selbstklebende Etiketten

  • Erster haftklebender Klebstoff auf synthetischer Basis und eine niedrig Release -Beschichtung für selbstklebende Produkte

  • Erste systematische Ansätze für Kennzeichnungs- und Preisetiketten

  • Erster Handspender für selbstklebende Etiketten

 

1957–1970

  • Erster nicht entfernbarer selbstklebender Klebstoff

  • Kommerzialisierte Crack-N Peel®-Etiketten mit brechbarem Abdeckmaterial für leichtes Entfernen

  • Erste Methode zum Aufbringen von Tinte auf neue Folie und Folienoberflächen

 

1970–1980

  • Verwendung der selbstklebenden Materialien von Avery Dennison bei der Herstellung der ersten US-amerikanischen selbstklebenden Briefmarke für denUS-amerikanische Postal Service

  • UV- und Elektronenstrahlhärtung sowie neue Systeme zum Wärmetranfer zur Trocknung von Klebstoffen und silikonbeschichteten Materialien

  • Erste Klebstreifen für verstellbare und wiederverschließbare Windeln

 

1980–1990

  • Fasson führt Ultraliner®-Material ein, ein robustes Folien-Abdeckmaterial für höhere Druckgeschwindigkeiten und schnellere Verspendung bei selbstklebenden Produkten

  • Erste Produkte mit Ultrastarker-Haftung durch Anwendung einer neuen UV-Härtemethode

  • Erstes Print-your-own-Label und erste softwarekompatible Vorlagen

  • Selbstklebendes Etikettenmaterial für den „No-Label-Look“

 

1990–2000

  • Funktionsetiketten mit Möglichkeit zum Wiederverschluss und mit Ventilfunktion

  • Erstes vom Inhalt unabhängiges RFID-Etikett

  • Recyclingfähige Getränkeetiketten

  • Erste selbstklebende Briefmarke für den Verkauf über Automaten

  • Erster umweltfreundlicher Betrieb in China, in dem auf den Einsatz von Lösemitteln verzichtet wird

 

2000–2009

  • Neues Etikettierungsverfahren via Wärmetransfer für Kleidung

  • Fasson Luminescent-Folie in Korea entwickelt und vermarktet

  • Avery Graphics entwickelt Easy Apply Film, eine Überlaminierung, die Fahrzeuggrphiken wie eine Autolackierung aussehen lässt

  • Einführung anpassbarer Kabelbinder der Marke Avery

  • Entwicklung von Clean Edge-Visitenkarten mit nicht perforierten Kanten

  •  

 


Stan Avery, der sanfte Riese