Our Teams | Avery Dennison | LPM


Suman Majumder
Direktor Innovation & Knowledge Center

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

Aufbau eines starken technischen Teams für die Arbeit an strategischen Unternehmensprojekten und differenzierenden und disruptiven Innovationen.

Warum Avery Dennison LPM?

Klebstoffe sind ein fester Bestandteil des menschlichen Lebens und Haftklebstoffe und die Etikettenkonstruktion sind die ultimative Verknüpfung von Organischer / Polymerchemie; Materialwissenschaft und Physik. Ein Etikett ist eine unerlässliche Grundlage für jede Information. Ein Etikett schafft eine Verbindung zu den Emotionen des Verbrauchers. Es ist eine ultimative Verbindung von Wissenschaft und menschlichem Bedürfnissen. Das hat mich dazu gebracht, bei Avery Dennison anzufangen.

Erklären Sie Ihren Weg hin zu dieser Rolle.

Ich bin gelernter Chemiker für organische und Polymerchemie. Nach meiner Promotion und Postdoc-Tätigkeit in organischer und Polymerchemie war ich bei sehr technologieorientierten Unternehmen tätig, wie Dow Chemicals im Bereich der Polymerindustrie, Unilever im Bereich Verbraucherprodukte und L'oreal im Bereich Beautyprodukte, und sammelte vielfältige Erfahrungen im Bereich F&E. Irgendwie gab es immer eine Assoziation mit Avery Dennison, entweder als Kunde oder als Lieferant. Ich habe mich immer gefragt, was die Wissenschaft hinter Haftklebstoffen antreibt. Als Teil davon sehe ich jetzt jeden Tag etwas aufregendes, das sich hier um kundenorientierte Innovationen dreht.Als regionaler F&E-Leiter ist es wichtig, sich an der gesamten regionalen Unternehmensstrategie und der globalen F&E-Strategie auszurichten und als Teil der globalen F&E-Organisation die besten Synergieeffekte zu erzielen.

Was inspiriert Sie?

Durch ein sehr produktives und leidenschaftliches F&E-Team Innovationen und insbesondere bahnbrechende Innovationen voranzutreiben.

Was reizt Sie an dieser Branche?

Starke Verbindung, Verständnis für die Kunden und das geschäftliche Umfeld und die Verpflichtung, ihnen das Beste zu bieten.

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

Indem wir sehr kundenorientiert sind, schätzen wir die Kunden und stellen sicher, dass neue Produkte und Innovationen einen immensen Wert für ihr Geschäft und ihr Leben darstellen. Egal welche Probleme unsere Kunden haben, die Lösung dafür zu finden hat für uns höchste Priorität.   

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?

Arbeit ist Verehrung und Ehrlichkeit ist die beste Politik. Kundenorientiert sein und Geschäftsstrategien auf höchst ethische Weise zu verfolgen.

Wie inspirieren Sie Ihr Team / Ihre Kollegen?

Durch eine Vision zukünftiger Innovationsmöglichkeiten rund um Etiketten und darüber hinaus, getrieben von Design-to-Cost und Design-to-Value. Können wir das „Unmögliche“ schaffen!?

Was weckt Ihr Interesse an einem Projekt?

Wie es das Geschäft verändern und welchen Nutzen es für den Endverbraucher haben wird.

Wie hat Avery Dennison die Branche verändert?

Als Marktführer ist Avery Dennison wirklich der technische Führer und Vorreiter in diesem Geschäft und hat die Branche durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Kunden und den unermüdlichen Wissensaustausch mit allen Beteiligten im Geschäftsumfeld verändert.  

Was sehen Sie als die größte Herausforderung für die Etikettenherstellung heute?

Es werden neue bahnbrechende Technologien entwickelt, wie Direktdruck auf dem Substrat, welche möglicherweise einen großen Teil des Etikettengeschäfts übernehmen können.

Was sehen Sie als die Zukunft der Etikettierung?

Ein nachhaltiger grüner Ansatz durch die Verbesserung der CO2-Bilanz mittels der Entwicklung von potenziell disruptiven Technologien wie Linerless könnte die Zukunft der Etikettierung darstellen.



Severine Marquet
Betriebsleiterin Luxemburg

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

Ich bin Betriebsleiterin von LPM Luxembourg.

Warum Avery Dennison LPM?

Avery Dennison LPM hat eine besondere Dynamik, jeder Tag ist ein Tag voller Herausforderungen, voller Leidenschaft und Energie.

Erklären Sie Ihren Weg hin zu dieser Rolle.

Ich arbeite jetzt seit 10 Jahren bei Avery Dennison und bin innerhalb der Betriebsorganisation von der Teamleiterrolle zum Werksleiter des Avery Dennison Flaggschiffs in Luxemburg aufgestiegen. Ich hatte diese großartige Erfahrung, zwischen verschiedenen Standorten zu wechseln, und das nicht nur innerhalb Europas... Ich hatte auch das Privileg, für zweieinhalb Jahre bei LPM South America die Verantwortung des Operativen Direktors zu übernehmen.

Was inspiriert Sie?

Ich bin jeden Tag inspiriert von der Leidenschaft unserer Mitarbeiter, unseren Beitrag zum Unternehmen zu verbessern. Sie haben den starken Wunsch, besser zu werden und streben nach Exzellenz.

Was reizt Sie an dieser Branche?

Unsere Branche hat diese Besonderheit, Kontaktpunkte mit allen Arten von Industrien zu haben und sie bewegt sich sehr schnell.

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

Ich stelle sicher, in Bezug auf Werte und Ethik mit gutem Beispiel voranzugehen und arbeite daran, die Mitarbeiter auf unserem Weg zu mehr Nachhaltigkeit zu stärken.

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?

Immer in der Lage sein, ein starkes Team zu bilden und das Wissen aller Teammitglieder zu nutzen!

Wie inspirieren Sie Ihr Team / Ihre Kollegen?

Durch das Treffen von Entscheidungen und mutigem Handeln.

Was weckt Ihr Interesse an einem Projekt?

Fortschritte zu sehen, jedoch nicht nur technische Fortschritte. Die Entwicklung unserer Mitarbeiter zu sehen, ist eine wahre Freude! Das ist es, was unser Geschäft auf ein höheres Niveau bringt!

Wie hat Avery Dennison die Branche verändert?

Avery Dennison war immer innovativ, bei allen Prozessen, die im Zusammenhang mit Klebstoff und Klebkraft stehen.

Was sehen Sie als einige der größten Innovationen in der Produktion?

Herstellung schnell / dünn / klar und groß.

Wie sehen Sie, dass wir Etiketten nachhaltig und menschlich herstellen?

Avery Dennison engagiert sich ernsthaft für die Nachhaltigkeit mit den ehrgeizigen Zielen für 2025 und dem starken Wunsch, dafür jeden einzelnen Mitarbeiter mit ins Boot zu nehmen. Als Avery Dennison-Mitarbeiter sind wir immer bereit, Gemeinschaften zu unterstützen und werden alle Anstrengungen unternehmen, um andere auch kurzfristig zu unterstützen. Dies ist mehr als nur Taten, dies ist eine starke Kultur, die von allen Ebenen innerhalb der Organisation unterstützt wird, von der obersten Ebene bis hin zum Rest der Organisation.

Was reizt Sie an der Zukunft der Fertigung?

Avery Dennison verfolgt eine Investitions- und Akquisitionspolitik, die uns viele Möglichkeiten für die kurz-, mittel- und langfristige Zukunft bietet.

Wohin geht die Etikettenherstellung?

Wir sind überall und folgen allen Industriezweigen. Wir müssen die Fähigkeit haben, einen Schritt voraus zu sein, um jede einzelne Gelegenheit zu ergreifen, die sich uns und für unsere Art von Geschäft eröffnet.

 



Yogesh Nemade
IT- und Verwaltungskoordinator

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

IT- und Verwaltungskoordinator.  

Warum Avery Dennison LPM? 

Ich schätze die neuen Lernmöglichkeiten, und meine Werte und Fähigkeiten stimmen mit den langfristigen Zielen der Organisation überein.

Erklären Sie Ihren Weg hin zu dieser Rolle.

Als IT-Ingenieur war ich in meiner bisherigen Firma für die Beschaffung von IT-Verbrauchsmaterialien verantwortlich, als Teil meiner Arbeit war ich auch für die Unterstützung aller MIS-Anwendungen verantwortlich. Während ich an dieser Anwendung arbeitete, wurde ich mit dem Buchungsvorgängen vertraut. Nun, meine Rolle in der Büroadministration gibt mir eine Menge Verantwortung für die Abrechnung unserer Büro- und Laborkosten, für Dinge wie Chemikalien, Glaswaren und Instrumenten. Es ist auch eine Rolle mit viel größerem Umfang als meine letzte Position.

Was inspiriert Sie?

Unsere Führungskräfte im Avery Dennison Innovations- und Wissenszentrum zeigen viel Eifer und Fleiß, die mit dem Engagement der Mitarbeiter zu liefern einhergeht. Das ist es was mich immer bei der Arbeit inspiriert.  

Was reizt Sie an dieser Branche?

Ich habe die Chance, hier mit Wissenschaftlern zu arbeiten, und konnte daher die Technologie und die Wissenschaft kennenlernen, die hinter den verschiedenen Arten von Etiketten steckt. Die Technologie kennenzulernen, die hinter den tagtäglich verwendeten Etiketten steckt, finde ich wirklich aufregend.   

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

Als Büroadministrator ist der Service-Wert für mich von zentraler Bedeutung. Ich versuche immer, dort die verwaltungstechnische Unterstützung bereitzustellen, wo und wann unsere Mitarbeiter sie benötigen. Ich konzentriere meine aufrichtigen Anstrengungen auf die Vermeidung von Projektverzögerungen aufgrund von Verwaltungsangelegenheiten.

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?

Sie sollten vorsichtiger mit kleinen und grundlegenden Dinge umgehen, wenn Sie Erfolg und Wertschätzung haben. In meiner Rolle bedeutet dies, die Ausrüstung genau zu überwachen und sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert. Wenn die Dinge nicht richtig funktionieren, kann dies Auswirkungen auf die Ergebnisse des gesamten Projekts haben.

 



Carolina Moreton 
Marktanalytikerin

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

Marktanalytikerin
Produktmanagement - Marketingplan und Kontrolle von Produkten in allen Phasen des Produktlebenszyklus. Verantwortlich für die Analyse und Umsetzung der Markteinführung von Produkten. Aktivitäten zur Produktförderung, die auf das gute Image des Unternehmens ausgerichtet sind.

Was inspiriert Sie?

Die Arbeit in einer großartigen Umgebung mit täglich neuen Herausforderungen ist das, was mich inspiriert.

Was reizt Sie an dieser Branche?

Die LGM-Gruppe hat Produkte in verschiedenen Marktsegmenten und dies verschafft uns ein besseres Wissen über diese Marktsegmente, dass es uns ermöglicht, Know-how zu erlangen, um einen exzellenten Service zu bieten.

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

Wir alle sind den Menschenrechten und fairen Arbeitspraktiken im Geschäftsleben verpflichtet. Wir bemühen uns sehr darum, dass die Menschen, die unsere Produkte herstellen fair und mit Respekt behandelt werden.

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?

Hilf anderen, selbst wenn es keinen direkten Nutzen für dich selbst gibt. Es braucht so wenig Energie, um Fragen zu beantworten, Empfehlungen zu geben, Türen zu öffnen, selbst wenn Ihnen das im Gegenzug nichts zurückbringt. Ihre Bemühungen werden in der Zukunft in völlig unerwarteter Weise belohnt.

Wie inspirieren Sie Ihr Team / Ihre Kollegen?

  1. Möglichkeiten zur Selbstentwicklung.

  2. Förderung der Zusammenarbeit innerhalb des Teams.

  3. Setzen klarer Ziele.

Wie hat Avery Dennison die Branche verändert?

Aufgrund unserer Erfahrung mit Verarbeitern, Zulieferern und Unternehmen jeder Größenordnung sind wir in der Lage, genaue Produktionsvorgaben einzuhalten. Dies alles wird ergänzt durch erstklassige Schulungen, Service und Support. 

Was reizt Sie an der Zukunft der Fertigung?

Etikettierung und Verpackung nachhaltiger gestalten.



Alex Kidd
Leiter Konzeptlabor

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

Ich bin der Creative Design Manager. Ich führe Das Konzeptlabor durch eine kreative Leitung und das Herstellen von Verbindungen aus unterschiedlichen Quellen, um damit den Innovationsprozess voranzutreiben. Mein Team und ich verbinden Marken mit ihrem Publikum und tun dies durch den Ideenfindungsprozess. Ich erzähle Geschichten durch Design, was wiederum unseren Kunden hilft, zu wachsen, innovativ zu sein und erstklassige Arbeit zu leisten.  

Warum Avery Dennison LPM?

Avery Dennison bietet eine großartige Arbeitsumgebung und eine Plattform für kreative Ideen. Der Hauptgrund sind die Menschen. Avery Dennison besteht aus Branchenexperten und sie gehören zu den besten Teamkollegen, mit denen ich je gearbeitet habe.

Erklären Sie Ihren Weg hin zu dieser Rolle.

Ich habe eine lange Geschichte im Bereich Branding und Verpackung und das hat mich auf meine derzeitige Rolle als Creative Design Manager vorbereitet. Ich habe immer den Endanwender und Verbraucher im Blick, während ich über deren Erfahrung mit unseren Produkten nachdenke. Ich liebe es, Lösungen zu entwickeln und Wege zu finden, die Interaktion mit unseren Produkten zu verbessern.  

Was inspiriert Sie?

Klare Linien, kräftige Farben, Mid-Century-Modernismus, Verpackungsdesign, Straßenkultur, Fotografie, Museen, Mode, Arbeiten meiner Kollegen, Magazine, Bücher, Design in allen Formen und Varianten.

Ich bin inspiriert von den Bildern der Welt. Ich bin ständig inspiriert, egal ob es sich um Druckmedien handelt oder um das Scrollen durch Bilder auf einem Bildschirm. Von den großen Marken bis hin zu den präzisen Details der Verpackung. Ich bin sehr leidenschaftlich beim Aufbau meiner Bilderbibliothek und sehr enthusiastisch davon, wie sich verschiedene Branchen gegenseitig beeinflussen.  

Was reizt Sie an dieser Branche?

Diese Branche ist aufregend, weil sie sich ständig weiterentwickelt. Ich erlebe positive Veränderungen aus erster Hand, neue Technologien, innovatives Design und Branding.​​

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

Unsere Gruppe ist tief in unseren Grundwerten verwurzelt. Ich setze die Grenzen dafür, wie mein Team und ich intern und mit Branchenführern zusammenarbeiten. Es ist wichtig und notwendig, bei allen Projekten groß zu denken und mutig zu handeln.  

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?

Veränderung. Habe keine Angst vor Veränderungen oder davor, das Rad neu zu erfinden. Es ist ein Leichtes, sich auf dem eigenen Weg festzufahren. Denke immer daran, wie man Dinge anders und besser machen kann.

Wie inspirieren Sie Ihr Team / Ihre Kollegen?

Meinem Team die Möglichkeit zu geben, sich mit „dem nächsten großen Ding“ im Design und in unserer Branche auseinanderzusetzen, ist der Schlüssel zum Erfolg. Eine gute Möglichkeit, mein Team zu inspirieren, ist das Veranstalten von „Creative Shares.“Dabei handelt es sich um Zeit, in der wir uns treffen, um Design zu diskutieren, das uns alle inspiriert, und das beschränkt sich nicht nur auf Etikettendesign. Es kann jede Form von Design sein. Wir besprechen, warum wir von einem bestimmten Design inspiriert sind und beziehen es dann darauf, was wir bei Avery Dennison tun oder tun können. Mein Team ist vielfältig, so dass wir uns gegenseitig inspirieren können.

Was weckt Ihr Interesse an einem Projekt?

Das Potenzial, eine Geschichte zu erzählen, weckt mein Interesse. Jedes Projekt hat eine Geschichte zu erzählen, ob komplex oder nicht. Das Ziel des Erzählens von Geschichten ist es, sich mit einem Publikum zu verbinden. Ich finde Wege, Grenzen zu überschreiten, um diese Verbindungen herzustellen.

Wie hat Avery Dennison die Branche verändert?

Avery Dennison ist Pionier in dieser Branche. Meiner Meinung nach ist kein anderes Unternehmen führend in der Entwicklung einzigartiger Premiumprodukte, die Marken zum Leben erwecken und sich mit ihren Kunden verbinden können. Wir haben einen ständigen Impuls, wie wir Etiketten und Verpackungsmaterialien, besser entwickeln können., die Marken voranbringen.​​



Ed Hribar
Vice President EH&S

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

Ich überwache die Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsprozesse (EHS) für alle Avery Dennison-Standorte weltweit. Es geht darum, die Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten, damit sie zu unserem weiteren Unternehmenserfolg beitragen können. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass wir in unseren Produktionsstätten Kontrollen haben, um die Umwelt sowohl in unseren Betrieben als auch in der Gemeinschaft zu schützen.

Um dies zu erreichen, legt mein Team die EHS-Anforderungen des Unternehmens fest, die uns helfen, diese Ziele global zu erreichen, und gleichzeitig die Einhaltung der länderspezifischen EHS-Vorschriften gewährleisten. Es geht also darum, mit Mitarbeitern auf allen Ebenen des Unternehmens zu interagieren, um die besten und praktikabelsten Wege zu finden, um sicher und umweltverträglich zu sein.

Warum Avery Dennison LPM?

Vor Avery Dennison hatte ich in der Metallindustrie gearbeitet und es war sehr wettbewerbsorientiert mit wenig bis keinem Wachstum. Ich war auf der Suche nach einer Gelegenheit bei einem Unternehmen, das mehr Stabilität aus auch die Möglichkeit bot, sich beruflich weiterzuentwickeln. Das war vor 25 Jahren und ich bin immer noch stolz darauf, Teil dieser Organisation zu sein.

Erklären Sie Ihren Weg hin zu dieser Rolle.

Ich begann in der ehemaligen Fasson Films Division (FFD) in Painesville als Sicherheitsbeauftragter für den Standort. Zu der Zeit war es eine sehr kleine Geschäftseinheit, aber es hatte ein enormes Wachstumspotenzial, weil Folien ein aufstrebender Markt waren.

Als das Unternehmen wuchs, wurde meine Aufgabe um das Umweltprogramm erweitert. Das Geschäft wuchs bis zu einer Zeit, als es sich mit der Fasson Roll Division (FRD) zusammengeschlossen hat. Zu dieser Zeit übernahm ich die Aufsicht über die zusammengefasste Einheit. Schließlich wurde ich für eine globale Rolle herangezogen, um die anderen Regionen zu unterstützen. Vor etwa 10 Jahren nahm ich eine Beförderung zum Direktor für Arbeitssicherheit an, die dann zu meiner jetzigen Rolle führte.

Was inspiriert Sie?

Meine Familie inspiriert mich, mein Bestes zu geben, sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit. Zu Hause sind wir eine sehr eng verbundene Familie und machen viele Dinge zusammen, während wir genießen, was das Leben zu bieten hat. Meine Dienstreisen haben es mir ermöglicht, viele verschiedene Kulturen und Bräuche kennenzulernen, auf der ganzen Welt Freunde zu finden und unsere EHS-Prozesse weiter zu verbessern. Wenn ich die Ergebnisse sehe, inspiriert es mich, noch mehr zu tun.

Was reizt Sie an dieser Branche?​

Die Branche verändert sich ständig mit neuen Technologien und Produkten ....und wir sind weltweit führend mit unserem Produktangebot. Mit dieser Veränderung einher geht die Herausforderung, dafür zu sorgen, dass unsere Mitarbeiter und Prozesse sicher bleiben. Es gibt also keinen Status quo, wir sind immer auf der Suche innovativ zu sein.

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

Um in meiner Funktion erfolgreich zu sein, muss ich Menschen auf allen Ebenen der Organisation einbeziehen, um die verschiedenen Ebenen von Kompetenz / Kreativität zu erschließen und diese Ideen dann zu teilen, um kreative Lösungen zu finden, die praktisch und effektiv sind. Ich nutze meine Leidenschaft für EHS, um „Menschen zusammenzubringen und zu stärken“ und um „über Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten“, und die Ergebnisse waren wirklich erstaunlich. Unsere Mitarbeiter sind um Sicherheit und Umwelt bedacht.

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?

Habe keine Angst davor, Risiken einzugehen. Von Natur aus bin ich eine einigermaßen konservative Person, gemäßigt könnte man sagen. Um unsere EHS-Prozesse kontinuierlich zu verbessern, muss man verschiedene Dinge ausprobieren und manchmal muss man Risiken eingehen, sonst verpasst man eine Chance.

Wie inspirieren Sie Ihr Team / Ihre Kollegen?

Ich fordere sie immer wieder dazu heraus, über den Tellerrand zu schauen, indem ich kreative Lösungen teile ... aber ich folge dem Ganzen, um ihre Denkprozesse nachzuvollziehen und sie zu ermutigen, es weiter zu versuchen. Viele Male ist das persönliche Feedback Belohnung genug, um sie zu inspirieren und weiter voranzubringen. Fürsorge macht einen großen Unterschied.

Was weckt Ihr Interesse an einem Projekt?

Verbesserungsmöglichkeiten, Dinge vereinfachen oder erleichtern, Geld sparen!

Wie hat Avery Dennison die Branche verändert?

Avery Dennison hat dazu beigetragen, die Branche zu verändern, indem es an der Spitze der Innovation stand. Egal ob es sich um ein neues Produkt, eine neue Technologie oder ein Redesign handelt, wir scheinen immer auf dem neuesten Stand zu sein. Mit den jüngsten Akquisitionen erweitern wir nun das Portfolio, um die nächste Welle des Wachstums zu unterstützen.

Wie sehen Sie, dass wir Etiketten nachhaltig und ethisch produzieren?

Ich sehe es mit den Akquisitionen ... nicht alle Standorte, die wir akquirieren, haben die gleichen Standards wie wir. Wir verwenden Zeit, Mühe und Geld, um unseren Verhaltenskodex und unsere Werte / Ethikprogramme zu integrieren, und man hört direkt von den Mitarbeitern, wie glücklich sie sind, Teil von Avery Dennison zu sein.

Darüber hinaus suchen wir immer nach Möglichkeiten, unsere interne Nachhaltigkeit..in unseren Endprodukten, Komponenten, Werken zu verbessern. Unterm Strich gehen wir über die Norm hinaus, indem wir unseren Teil dazu beitragen, die natürlichen Ressourcen zu managen, die unseren Planeten beeinflussen!

Was reizt Sie an der Zukunft der Fertigung?

Dass unsere Werke sauber und gut organisiert sind, eine gute Beleuchtung haben und sehr SICHER ist, darin zu arbeiten! Ich war in Fabriken in anderen Unternehmen / Branchen und es gibt viele, die den Standards von Avery Dennison nicht annähernd entsprechen.



Sarah Lu

Organization Development Assistant Manager

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

Ich bin die stellvertretende Leiterin der Organisationsentwicklung in China. In Zusammenarbeit mit der Avery Dennison Foundation betreue ich das Programm für soziale Verantwortung von Avery Dennison. Ich leite auch das Early-Career-Programm und helfe jungen Talenten, früh eine erfolgreiche frühe Karriere im Unternehmen aufzubauen.

Warum Avery Dennison LPM?

Ich mag das Arbeitsumfeld hier. Ich kann Beruf und Familie vereinbaren. Mein Vorgesetzter respektiert meine Meinung und gibt mir Vertrauen. Ich werde ermutigt, neue Dinge auszuprobieren.  

Erklären Sie Ihren Weg hin zu dieser Rolle.

Ich kam 2007 zu Avery Dennison. Es war ungefähr zu der Zeit, als die Avery Dennison Foundation ihre gemeinnützigen Investitionen in China aufnahm. Zu den wichtigsten Erfolgen der vergangenen 10 Jahren gehören die Unterstützung und Finanzierung von drei Hope-Schulen in ländlichen Gebieten und die Vergabe des InvEnt-Stipendiums an leistungsstarke Studenten für zehn aufeinanderfolgende Jahre.

Was inspiriert Sie?

Meine Vorgesetzte Genevieve Heng ist eine sehr fürsorgliche Person, zu der ich aufschaue. Sie adoptierte drei Hunde und drei Katzen. Sie hat Vertrauen in ihr Team. Ich werde auch von Menschen inspiriert, die sich für die Verbesserung ihrer Gemeinschaften einsetzen. Auf der anderen Seite hat mein Job meinen Sohn im Teenageralter beeinflusst. Er wuchs mit dem Gedanken auf, den Bedürftigen zu helfen.

Was reizt Sie an dieser Branche?

Diese Industrie macht Fortschritte in Richtung Nachhaltigkeit und mein Unternehmen ist führend dabei.

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

In meiner Arbeit muss ich Gedanken sammeln und neue Ideen entwickeln, wenn es darum geht, wie wir bedürftigen Menschen besser helfen können und wie wir die Aktivitäten unserer Mitarbeiter attraktiver gestalten. Ich kann Jahr für Jahr Änderungen am Programm vornehmen.

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?

Erarbeite in deinem ersten Job eine solide Grundlage. Sehne dich nicht nach dem, was du nicht erreichen kannst. Du kannst Fähigkeiten entwickeln, egal welche Arbeit du machst. Dies ist der Ratschlag, den ich erhalten habe und den ich auch den Absolventen gebe, die ich für die Rekrutierung auf dem Campus treffe.​​

Wie inspirieren Sie Ihr Team / Ihre Kollegen?

Meine Kollegen beschreiben mich als eine integrierte, kreative und optimistische Person. Ich bin bereit, meinem Team dabei zu helfen, in ihren Rollen zu wachsen. Meine Kollegen kommen für neue Ideen zu mir.​​

Was weckt Ihr Interesse an einem Projekt?

Anderen helfen zu können treibt mich in meiner täglichen Arbeit an. Zum Beispiel bin ich sehr gespannt auf das Projekt, das wir nächstes Jahr machen werden. Es geht darum, Mädchen in der Provinz Sichuan in China zu helfen.

Wie sehen Sie, dass wir Etiketten nachhaltig und menschlich herstellen?

Jedes Mal, wenn ich unser Unternehmen Studenten vorstelle, bin ich sehr stolz, ihnen von unseren Bemühungen um Nachhaltigkeit zu berichten. Wir machen wirklich einen Unterschied in der Welt. Das ist unser großer Vorteil bei der Gewinnung attraktiver junger Talente.



Huigen Wu

Technischer Direktor Engineering

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit:

Technischer Direktor für technische Entwicklung, Non-Adhesive Papers, LGM

Zu meinen Hauptaufgaben gehören Erweiterungsprojekte für Werke nichtklebender Papiere, Kapitalmanagement, Anlagenwartung, Entwicklung neuer Prozesse für neue Produkte und Sicherstellung der Stabilität der Prozesse

Warum Avery Dennison LPM?

Vor 23 Jahren gab es in China nicht viele multinationale Unternehmen und Avery Dennison war eines von ihnen. Für neue Absolventen war es eine Ehre, von internationalen Unternehmen eingestellt zu werden. Ich war einer dieser jungen Männer.

Ich liebe die Unternehmenskultur und auch den Wert und die Ethik. Deshalb bin ich seit 23 Jahren bei Avery Dennison.

Erklären Sie Ihren Weg hin zu dieser Rolle.

Ich wurde zuerst als Wartungsingenieur eingestellt und dann zum stellvertretenden Manager befördert, dann zum Instandhaltungsleiter, dann habe ich meinen beruflichen Weg Richtung Fertigung geändert, ich übernahm die Rolle des leitenden Produktionsleiters, dann wurde ich Betriebsleiter und später operativer Leiter, jetzt arbeite ich als NAP Direktor für Wartung und Technik.

Was inspiriert Sie?

Rückblickend auf meine 23 Jahre bei Avery Dennison, war ich von C1 (unserer ersten Beschichtungslinie) bis zu unserer aktuellen C11 (elften Beschichtungslinie) dabei, viele gute Sachen haben mich inspiriert, ich mein momentanes Gefühl ist, dass wir am Anfang nahezu alles aus dem Ausland gelernt haben und jetzt mehr und mehr lokale Elemente einbringen.

Ebenso haben mich ELS und Six Sigma inspiriert mit weniger Investitionen größere Gewinne zu erwirtschaften.

Was reizt Sie an dieser Branche?

Avery Dennison hat das Converting College gegründet und Tausende von lokalen Talenten gefördert. Etiketten spielen in unserem täglichen Leben eine immer größere Rolle. Wenn man in einen Supermarkt geht, stellt man fest, dass die Etiketten überall sind.​​

Wie zeigen Sie die LPM-Grundwerte?

Fairness und Teamwork.

Was ist die beste berufliche Empfehlung, die Sie erhalten haben?​

Jeder Mitarbeiter sollte eine ganzheitliche Sichtweise haben und verstehen, dass die Entwicklung und der Erfolg des Einzelnen auf der guten Entwicklung des Unternehmens beruhen. Man sollte sich nicht nur den aktuellen Stand ansehen, sondern auch den fünf Jahre später, zehn Jahre später.

Wie inspirieren Sie Ihr Team / Ihre Kollegen?

Der Erfolg des Einzelnen basiert auf dem Erfolg des Unternehmens. Als ein erfolgreiches globales Unternehmen kann unser Unternehmen einem viele Möglichkeiten bieten. Wenn man hart arbeitet, klug arbeitet, wird man belohnt.

Wie hat Avery Dennison die Branche verändert?

Wir spielen eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung des Segments der logistischen Etiketten in China. Unsere Technologie, unser Know-how haben viel zur Branche beigetragen.

Was reizt Sie an der Zukunft der Fertigung?

Meiner Meinung nach haben wir die fortschrittlichsten Einrichtungen und wir haben umfassende Karriereprogramme, die unseren Talentpool bereichern.

Wohin geht die Etikettenherstellung?

Mehr Grün, mehr Nachhaltigkeit, große Dimensionen und Flexibilität.